Bücher

 

Aufgeschlagenes Buch auf grüner Wiese

Bücher zum Hoffnung schöpfen (© Annelies Geneyn)

Heike Malisic und Beate Nordstrand, bekannt durch das genial einfache Abnehmprogramm „Lebe leichter“ haben in ihrem neuen Buch beschrieben, wie ein ganzheitliches Leben in Balance von Körper, Seele und Geist aussehen kann–dem durch den Glauben noch zusätzliche Tiefe und Sinn gegeben wird.

Den Beitrag dazu findet Ihr hier.

Wer reinlesen möchte: hier findet Ihr eine Leseprobe.

 

 

 

 

 

 

Eine kleine Auswahl der Bücher, die ich für den Kraftschöpfer-Blog rezensiert hatte. Mehr gute Bücher zu Depression und Achtsamkeit findet Ihr hier.

 

Buchfoto_Williams, Mark et.al. (2015): Der achtsame Weg durch die DepressionEndlich ist es fertig rezensiert: eines der wichtigsten Bücher zum Thema Achtsamkeit als Mittel, um die Depression / Ängste / chronische Unzufriedenheit zu überwinden. Williams, Teasdale, Segal und natürlich Kabat-Zinn sind vielen schon aus anderen Büchern zum Thema bekannt. Dieser Ansatz (MBCT) ist gut erforscht, ermutigend und das Schönste: man kann es im Rahmen eines Achtwochenprogramms lernen. Am besten natürlich in einer Gruppe in Eurer Stadt, aber falls es dies nicht gibt, ist das Buch ein guter Einstieg. Die Rezension findet Ihr hier.

Meibert_BUCH_GRUEBELKARUSSELLDie Diplom-Psychologin Petra Meibert ist deutschlandweit die führende Expertin auf dem Gebiet der achtsamkeitsbasierten kognitiven Therapie (MBCT). Ihr Buch Der Weg aus dem Grübelkarussell führt auf wunderbare klare Weise ins Thema ein. Ziel von MBCT ist es, Depressions-Rückfälle durch das Üben von Achtsamkeit zu vermeiden.

Dazu gibt es viele interessante Fakten zum Thema Achtsamkeit und Depression, sowie Übungsanleitungen, um Achtsamkeitstraining selbst einfach mal auszuprobieren. Die Rezension zum Buch habe ich hier versteckt.

Advertisements