Innerer Frieden durch christliche Musik

Johannes Kühler ist Musikschulleiter und Macher. Bislang hat er die Erfahrung gemacht, dass er jedes Problem durch Anpacken und Fleiß lösen kann.
Als seine Tochter magersüchtig wird, wird er mit der Zeit immer ratloser. Seine bisherige Lebensphilosophie funktioniert nicht mehr und das Familienleben wird
durch die Krankheit der Tochter und schwere Streitigkeiten bestimmt. Rückblickend nennt er diese Zeit „Krieg“.

Bei Johannes Kühler entwickeln sich über mehrere Jahre immer mehr Ängste wie Höhenangst bis zu der Angst, in den Keller zu gehen. Er schläft nachts
nicht mehr gut und wacht immer öfter voller Angst und schweißgebadet auf.

Ein Wendepunkt kam, als er nachts anfing, Videos mit christlicher Musik anzuschauen. Bislang hat er berufsbedingt Musik immer beim Hören analysiert – aber diese Musik konnte er einfach auf sich wirken lassen, was ihn selbst erstaunte. Nacht für Nacht hörte und sah er die Videos mit hoffnungsvoller Botschaft über Gott und Jesus und spürte seit Langem wieder eine Ruhe und einen Frieden, den selbst seine Partnerin an ihm bemerkte.

Eins der Videos war von Bethel Church: „King of my heart“*. Hier ein Auszug aus der deutschen Übersetzung:

Er, der mein Herz regiert

Sei mein Fels und sei mein Schutz

Der Quell, aus dem ich trink‘

Oh, er ist mein Lied

Er, der mein Herz regiert

Sei der Schatten, der mich birgt

Mein Retter allezeit

Oh, er ist mein Lied

*Text und Melodie: Sarah und John Mark McMillan, dt. Text: Lena Brückner-Ahrend

Johannes Kühler liest in dieser Zeit auch seit vielen Jahren wieder in der Bibel und erlebt sogar eine Art Befreiung von seinen Ängsten.

Mikrophon, retro, Bühnenlicht

Gott kann uns in Musik begegnen!       ©unsplash, Israel Palacio

Schließlich fand er eine Einladung zu einer Worship Night, also einem Lobpreisabend, bei dem christliche Anbetungsmusik gespielt wurde. Er ging mit seiner Partnerin hin und beide spürten, dass diese Musik eine positive Kraft hatte, die alles überstieg, was sie kannten.
Als sie ihre Tochter von einer Freundin abholten, sagte diese sogar, dass sie froh sei, solche Eltern zu haben.
Es passierten noch einige solche Wunder, wie z.B. die Heilung von Krankheiten, sogar nach und nach von der Magersucht.

Johannes Kühler und seine Partnerin gingen schließlich in eine freie Gemeinde, heirateten und ließen sich taufen. Sein Bericht über diese schlimmste Krise seines Lebens, die er nur durch Loslassen an Gott überwinden konnte, ist authentisch, inspirierend und sogar unterhaltsam.
Es zeigt auch, dass Gott jedem ganz individuell begegnet, denn jeder hat einen eigenen Zugang zum Glauben – sei es durch Musik oder etwas anderes. Jeder kann Gott darum bitten, sich ihm zu zeigen. Nur Mut!


Zum Thema Essstörungen

Altmodische Küchenwaage

©unsplash: Calum Macaulay

Der Bundesfachverband Essstörungen schreibt hierzu:
Essstörungen gehören in der westlichen Gesellschaft zu den häufigsten psychosomatischen Erkrankungen – mit mehr oder weniger deutlichem Suchtcharakter. Essstörungen äußern sich durch ein gestörtes Verhältnis zum Essen und zum eigenen Körper. Es gibt verschiedene Formen von Essstörungen, wobei Mischformen häufig und die Übergänge fließend sind.

Viele interessante Artikel dazu, auch über Ursachen und viele Downloads findet Ihr auf dem Internetauftritt des Bundesfachverbands Essstörungen.

Weitere Infos und Handlungsmöglichkeiten für Angehörige findet Ihr hier.

Deborah Rosenkranz, eine christliche Sängerin und Autorin, war selbst als Teenager an Essstörungen erkrankt. Heute ist sie vollkommen geheilt, eine erfolgreiche Sängerin und hat ein Schweizer Wohnprojekt für Mädchen mit Essstörungen eröffnet.
Hier findet Ihr ein Interview mit ihr.

In ihrem Buch „So schwer, sich leicht zu fühlen“ beschreibt sie, wie sie von ihren Essstörungen freiwurde. Das Buch findet ihr hier (mit Leseprobe und Interviewvideo).


Zum Schluss bekommt Ihr noch eine schöne Version von „Der mein Herz regiert“ (Urban Life Church feat. Mia Friesen und Amy Talayman):-):

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s